Screening

Nervus Facialis | Nervus Cranialis VII / CN VII Beurteilung

Besuchen Sie unseren Shop
Gesichtsnerv

Nervus Facialis | Nervus Cranialis VII / CN VII Beurteilung

Der Nervus facialis (CN VII) innerviert, wie der Name schon sagt, die Muskeln, die für die Mimik notwendig sind, mit Ausnahme der Muskeln, die für das Heben der Augenlider zuständig sind, was durch den Nervus oculomotorius erfolgt. Er ist zwar in erster Linie ein motorischer Nerv, hat aber auch eine sensorische Abteilung, die manchmal als "Nervus intermedius" bezeichnet wird und sich auf die vorderen zwei Drittel der Zunge erstreckt, sowie eine Reflexfunktion, die den Hornhautreflex und den Glabellareflex umfasst. Sie kann z. B. durch einen Hirninfarkt oder Erkrankungen wie die Parkinson-Krankheit beeinträchtigt werden und zu einer Gesichtslähmung führen.

Motorische Bewertung

Beginnen Sie mit der Untersuchung des Gesichts des Patienten. Eine Gesichtslähmung kann sich bereits durch Asymmetrien wie eine Abflachung der Nasolabialfurche bemerkbar machen. Eine Gesichtsnervenlähmung kann sich als Läsion des oberen oder unteren Motoneurons zeigen. Bei Läsionen des oberen Motoneurons bleiben die Muskeln der Stirn verschont. Bitten Sie also den Patienten, den Blick nach oben zu richten, die Augenbrauen anzuheben und auf eine gleichmäßige Faltenbildung der Stirn zu achten. Bitten Sie den Patienten, die Augen fest zu schließen, während Sie versuchen, sie zu öffnen.

Die Muskeln in der unteren Gesichtshälfte können getestet werden, indem man den Patienten bittet, die Zähne zu zeigen, zu lächeln oder die Wangen aufzublasen, während man sie auf gleichmäßigen Tonus abtastet. 

Das Läsionsmuster der unteren Motoneuronen bei Gesichtslähmung zeigt eine Parese/Lähmung aller ipsilateralen Gesichtsmuskeln einschließlich der Stirn.

 

Bewertung der Reflexe

Wir haben den Hornhautreflex in unserem Beitrag über den Nervus oculomotorius behandelt. Für den Glabellarreflex wird der Patient gebeten, die Augen weit offen zu halten, während Sie mit dem Finger eine Reihe von Klopfzeichen auf die Stirn geben. Eine normale Reaktion wäre, nicht zu blinken. Eine anormale Reaktion ist das wiederholte Blinzeln beim Klopfen auf die Stirn.

Untersuchen Sie schließlich auf einen übersteigerten Kieferreflex. Legen Sie einen Zeigefinger auf das Kinn und klopfen Sie mit dem Reflexhammer darauf. Normalerweise würde man eine leichte Schließung oder gar keinen Reflex beobachten.

 

21 DER NÜTZLICHSTEN ORTHOPÄDISCHEN TESTS IN DER KLINISCHEN PRAXIS

Physiotutors Kostenloses Bewertungs-E-Book

 

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Beurteilung aller Hirnnerven:

 

 

Referenzen

Damodaran, O., Rizk, E., Rodriguez, J., & Lee, G. (2014). Beurteilung der Hirnnerven: ein kurzer Leitfaden für die klinische Untersuchung. Klinische Anatomie, 27(1), 25-30.

GEFÄLLT DIR, WAS DU LERNST?

DAS KOMPLETTE PHYSIOTUTORS ASSESSMENT BUCH KAUFEN

  • 600+ Seiten e-Book
  • Interaktive Inhalte (direkte Videodemonstration, PubMed-Artikel)
  • Statistische Werte für alle Spezialtests aus der aktuellen Forschung
  • Klinischer Wert Empfehlung
  • Detaillierte Beschreibungen & durchsuchbar
  • Derzeit auf Version 6.0 - Kostenlose Updates auf Lebenszeit
  • Verfügbar in 🇬🇧 🇩🇪 🇫🇷 🇪🇸 🇮🇹 🇵🇹 🇹🇷
  • Und vieles mehr!
E-Book

ALLE ORTHOPÄDISCHEN UNTERSUCHUNGEN AN EINEM ORT

ALLE PRODUKTE ANZEIGEN
Bewertung App-Banner
Bewertung E-Book
Bewertungen

Was Kunden über das Assessment E-Book zu sagen haben

Schauen Sie sich unser Alles-in-Einem-Buch an!
Laden Sie unsere KOSTENLOSE App herunter