Bewertung der Hüfte

Long Stride Walking Test | Ischiofemorales Hüftimpingement (IFI)

Besuchen Sie unseren Shop
Ischiofemoraler Impingement-Test

Long Stride Walking Test | Ischiofemorales Hüftimpingement (IFI)

Schmerzen im hinteren Bereich der Hüfte sind nach wie vor eine Herausforderung für Kliniker. Die folgende Grafik stammt aus einer Arbeit von Gomez-Hoyos et al. (2018) gibt einen Überblick über mögliche konkurrierende Diagnosen:

Ursachen für Schmerzen im hinteren Hüftbereich
Gómez-Hoyos et al. (2018)

Wie Sie sehen, ist die Differentialdiagnose in der posterolateralen Hüftregion nicht ganz einfach.

Das ischiofemorale Impingement, abgekürzt IFI, wurde erstmals 1977 von Johnson beschrieben und ist bis heute umstritten. Im Gegensatz zum femoroacetabulären Impingement, das Sie von der CAM und der Zangenverformung kennen, ist das IFI eine extraartikuläre Form des Impingements.  Torriani et al. (2009) definierten das Syndrom als eine Verringerung des ischiofemoralen Raums zwischen dem lateralen Sitzbein und dem Trochanter minor und einen verringerten Raum des Quadratus femoris zwischen dem Trochanter minor und den proximalen Hamstringsehnen.

Ischiofemorales Hüftimpingement
Martin et al. (2016)

Die Patienten klagen häufig über Schmerzen beim Gehen auf langen Strecken. Der Schmerz wird seitlich des Sitzbeins während der Absetz-/Abrollphase des Gangs empfunden, wobei sich die Hüfte in terminaler Streckung befindet und der Trochanter minor am seitlichen Rand des Sitzbeins oder am Ursprung der Semimembranosus-Sehne reibt. Einige Patienten klagen auch über ausstrahlende Schmerzen in das ipsilaterale Bein, die durch eine Einklemmung des Ischiasnervs im ischiofemoralen Raum hervorgerufen werden können.

Gómez-Hoyos et al. (2016 ) bewerteten die Genauigkeit des Long-Stride-Gehtests und fanden eine Sensitivität von 95 % und eine Spezifität von 84 % für die Diagnose des ischiofemoralen Impingements. Als Goldstandard wurde eine Kombination aus Schmerzen in der hinteren Hüfte, abnormalen MRT-Befunden, einschließlich eines verkleinerten ischiofemoralen Raums oder Quadratus femoris-Raums, sowie einer mindestens 60-prozentigen Schmerzlinderung nach der Dekompressionsoperation verwendet. Dies ist die einzige Studie, die bisher durchgeführt wurde, und es handelt sich um eine retrospektive Studie, bei der möglicherweise Patienten übersehen wurden, die sich keiner Injektion oder Operation unterzogen haben. Darüber hinaus wurde in der Studie die Zuverlässigkeit dieses Tests zwischen den Beobachtern nicht ermittelt. Aus diesem Grund bleibt der klinische Wert dieses Tests vorerst fraglich.

Zur Durchführung des Tests lassen Sie den Patienten mit längeren Schritten gehen.  Es wird erwartet, dass der lange Schritt in der terminalen Hüftextension ein Impingement zwischen dem Trochanter minor und dem lateralen Sitzbein hervorruft. Danach wird der Patient aufgefordert, wieder mit kürzeren Schritten zu gehen, um eine maximale Hüftstreckung zu vermeiden. Die Ergebnisse dieses Tests gelten als positiv, wenn der hintere Schmerz bei der Streckung mit langen Schritten seitlich des Sitzbeins reproduziert wird, während der Schmerz beim Gehen mit kurzen Schritten nachlässt.

21 DER NÜTZLICHSTEN ORTHOPÄDISCHEN TESTS IN DER KLINISCHEN PRAXIS

Physiotutors Kostenloses Bewertungs-E-Book

Ein weiterer orthopädischer Test, mit dem das ischiofemorale Hüft-Impingement festgestellt werden kann, ist der ischiofemorale Impingement-Test.

 

Referenzen

Gómez-Hoyos, J., Martin, R. L., Schröder, R., Palmer, I. J., & Martin, H. D. (2016). Genauigkeit von 2 klinischen Tests für ischiofemorales Impingement bei Patienten mit Schmerzen im hinteren Hüftbereich und endoskopisch bestätigter Diagnose. Arthroskopie: The Journal of Arthroscopic & Related Surgery, 32(7), 1279-1284.

Johnson, K. A. (1977). Impingement des Trochanter minor auf dem Ramus ischialis nach einer Hüfttotalendoprothese. Bericht über drei Fälle. JBJS, 59(2), 268-269.

Gómez-Hoyos, J., Martin, R. L., & Martin, H. D. (2018). Überblick über aktuelle Konzepte: Bewertung und Behandlung von Schmerzen im hinteren Hüftbereich. JAAOS-Journal of the American Academy of Orthopaedic Surgeons, 26(17), 597-609.

Torriani, M., Souto, S. C., Thomas, B. J., Ouellette, H., & Bredella, M. A. (2009). Ischiofemorales Impingement-Syndrom: eine Entität mit Hüftschmerzen und Anomalien des M. quadratus femoris. American journal of roentgenology, 193(1), 186-190.

Martin, H. D., Khoury, A., Schröder, R., & Palmer, I. J. (2016). Ischiofemorales Impingement und Hamstring-Syndrom als Ursachen für Schmerzen im hinteren Hüftbereich: Wie geht es weiter? Kliniken für Sportmedizin, 35(3), 469-486.

GEFÄLLT DIR, WAS DU LERNST?

DAS KOMPLETTE PHYSIOTUTORS ASSESSMENT BUCH KAUFEN

  • 600+ Seiten e-Book
  • Interaktive Inhalte (direkte Videodemonstration, PubMed-Artikel)
  • Statistische Werte für alle Spezialtests aus der aktuellen Forschung
  • Klinischer Wert Empfehlung
  • Detaillierte Beschreibungen & durchsuchbar
  • Derzeit auf Version 6.0 - Kostenlose Updates auf Lebenszeit
  • Verfügbar in 🇬🇧 🇩🇪 🇫🇷 🇪🇸 🇮🇹 🇵🇹 🇹🇷
  • Und vieles mehr!
E-Book

ALLE ORTHOPÄDISCHEN UNTERSUCHUNGEN AN EINEM ORT

ALLE PRODUKTE ANZEIGEN
Bewertung App-Banner
Bewertung ebook mockup
Bewertungen

Was Kunden über das Assessment E-Book zu sagen haben

Schauen Sie sich unser Alles-in-Einem-Buch an!
Laden Sie unsere KOSTENLOSE App herunter