Bewertung der Schultern

Schulter-Impingement erklärt | Beurteilung von Schulter-Impingement

Besuchen Sie unseren Shop
Schulter-Impingement erklärt

Schulter-Impingement erklärt | Beurteilung von Schulter-Impingement

Schulter-Impingement ist ein veralteter Begriff (wenn es um den subacromialen Raum geht), der früher als Diagnose beschrieben wurde, aber die Sichtweise auf die Erkrankung hat sich dahingehend verschoben, dass es sich eher um eine Ansammlung von Symptomen als um eine Pathologie selbst handelt. Wenn Sie an einer aktualisierten Sichtweise zum Thema "Schulter-Impingement" interessiert sind, sehen Sie sich unser Video zum Thema " Schulter-Impingement Myth Busting" an.

Aber lassen Sie uns die Theorie, die hinter diesem Begriff steckt, näher erläutern: Schulterimpingement. In verschiedenen Studien wurden zugrundeliegende pathologische Mechanismen wie Rotatorenmanschettenpathologie, Skapulardyskinesen, Schulterinstabilität, Bizepspathologie, SLAP-Läsionen und glenohumerales Innenrotationsdefizit, abgekürzt GIRD, identifiziert. Es wird angenommen, dass diese Erkrankungen Impingement-Symptome verursachen. In der Literatur werden zwei Arten von Impingement beschrieben: das subacromiale oder externe Impingement und das interne Impingement. Subacromiales Impingement ist die mechanische Einwirkung von Weichteilstrukturen wie Schleimbeutel oder Sehnen der Rotatorenmanschette in den subacromialen Raum zwischen Oberarmkopf und Schulterdach. Die Patienten haben oft Schmerzen im mittleren Bewegungsbereich während der aktiven Abduktion, was einen so genannten schmerzhaften Bogen verursacht.

Als internes Impingement bezeichnet man eine Einklemmung der Sehnen der Rotatorenmanschette zwischen dem Oberarmkopf und dem Glenoidrand. Je nach Lage der Einklemmung unterscheidet man zwischen dem anterosuperioren und dem posterosuperioren Glenoid-Impingement. Ein anterosuperiores Glenoid-Impingement tritt nach tiefen Oberflächenrissen des Subscapularis-Retrakts auf, der anschließend zwischen dem anterosuperioren Glenoidrand und dem Oberarmkopf eingeklemmt wird. Der Schmerz wird typischerweise bei Schulterbeugung mit Innenrotation ausgelöst. Das posterosuperiore Glenoid-Impingement besteht zumeist aus der Einklemmung der Supra- und Infraspinatussehnen zwischen dem Tuberculum majus des Humerus und dem posterosuperioren Rand des Glenoids. Der Schmerz wird typischerweise bei maximaler Außenrotation, horizontaler Abduktion und einem gewissen Maß an Abduktion ausgelöst. Stellen Sie sich eine Überkopf-Wurfposition vor.

Abgesehen von der Unterscheidung nach dem Ort der Beeinträchtigung wird das Schulter-Impingement auch nach der Ursache des Problems klassifiziert und in primäres und sekundäres Impingement eingeteilt. Beim primären Impingement ist die Quelle der Schmerzen und der Funktionsstörung eine strukturelle Verengung des subakromialen Raums, die durch eine akromioklavikuläre Arthropathie, durch ein Akromion vom Typ I oder III, d. h. ein flaches, der natürlichen Krümmung nacheilendes Akromion bzw. ein hakenförmiges Akromion, oder durch eine Schwellung der Weichteile im subakromialen Raum verursacht wird. Beim sekundären Impingement liegen keine strukturellen Anomalien vor, die die Funktionsstörung verursachen, sondern funktionelle Probleme, die in bestimmten Positionen auftreten. Sie kann sowohl im Subacromialraum als auch im Inneren des Glenohumeralgelenks auftreten.

Mit all diesen Informationen fragen Sie sich vielleicht, wie Sie den zugrunde liegenden pathologischen Mechanismus bei einem Patienten mit Impingement-Symptomen richtig identifizieren können. Cools et al. (2008) haben einen Algorithmus für Kliniker entwickelt, der Sie bei der Beurteilung von Impingement-Patienten unterstützen soll. Anhand der Ergebnisse verschiedener klinischer Tests kann man die Ursache auf einen der oben genannten pathologischen Mechanismen eingrenzen: Pathologie der Rotatorenmanschette, Skapulardyskinesien, Schulterinstabilität, Pathologie des Bizeps, SLAP-Läsionen und glenohumerales Innenrotationsdefizit.

 

ZWEI MYTHEN ENTLARVT & 3 WISSENSBOMBEN FÜR LAU

Kostenloser Reha-Kurs für die Schulter

Referenzen

Cools AM, Cambier D, Witvrouw EE. Untersuchung der Schulter von Sportlern auf Impingement-Symptome: ein klinischer Algorithmus zur Früherkennung von Schulterpathologien. Britische Zeitschrift für Sportmedizin. 2008 Aug 1;42(8):628-35.

Gefällt Ihnen, was Sie lernen?

Einen Kurs verfolgen

  • Lerne überall, wann immer und in eigenem Tempo
  • Interaktive Online-Kurse von einem preisgekrönten Team
  • CEU/CPD-Akkreditierung in den Niederlanden, Belgien, den USA und dem Vereinigten Königreich
Online Kurs

Lernen Sie, evidenzbasierte Behandlung von Unsinn zu unterscheiden, um Ihre Erfolgsquote in der Schulter-Reha sofort zu steigern

MELDEN SIE SICH FÜR DIESEN KURS AN
Physiotherapie Online-Kurs
Schulterschmerzen online abrufen
Bewertungen

Was Kunden über den Online-Kurs "RCRSP - Fakten von Fiktion trennen" zu sagen haben

Schauen Sie sich unser Alles-in-Einem-Buch an!
Laden Sie unsere KOSTENLOSE App herunter