Sugiura et al. (2022)

Seitliche Beugung zur Unterscheidung zwischen Spondylolyse im Frühstadium und unspezifischen Kreuzschmerzen

In dieser Studie wurde die Nützlichkeit aktiver Bewegungen zur Unterscheidung zwischen unspezifischem LWS-Schmerz und Spondylolyse untersucht

Ein Cut-off-Wert von 3,5 auf der VAS ergab nach Ansicht der Autoren die Diagnose einer Spondylolyse

Der Test hat jedoch keinen guten diagnostischen Wert erreicht und ist daher kein Indikator für das Vorliegen einer Spondylolyse.

Einführung

Die Spondylolyse, eine Stressfraktur der Pars interarticularis der Lendenwirbel, ist eine Form spezifischer Kreuzschmerzen, die häufig bei jungen, aktiven Jugendlichen auftritt, die Sport treiben und dabei viele (Hyper-)Extensions- und Rotationsbewegungen ausführen. Die Diagnose wird auf der Grundlage von MRT-Bildern gestellt. Da dies jedoch relativ kostspielig ist, wäre es interessant, einen Screening-Test zu haben, der den Verdacht auf eine spondylolytische Stressfraktur aufkommen lässt, bevor jemand zur MRT überwiesen wird. Die Autoren wollten daher untersuchen, ob es eine Bewegung gibt, die die spezifischen Beschwerden von Personen mit Spondylolyse verstärkt, um diese Form spezifischer Kreuzschmerzen besser von Kreuzschmerzen unspezifischen Ursprungs unterscheiden zu können.

 

Methoden

Mithilfe eines retrospektiven Kohortendesigns versuchten die Autoren, die häufigste charakteristische Bewegung zu finden, die die Kreuzschmerzen der Jugendlichen auslöst. Daher wurden Jugendliche im Alter von 18 Jahren oder jünger innerhalb eines Monats nach Auftreten ihrer akuten Kreuzschmerzen einbezogen. Alle Patienten wurden einer MRT-Untersuchung unterzogen, um das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer spondylolytischen Stressfraktur festzustellen, und wurden dann in zwei Gruppen eingeteilt: eine Gruppe mit Patienten, die keine Anomalien aufwiesen (und somit unspezifische Kreuzschmerzen hatten), und eine Gruppe mit Spondylolyse.

Mit Hilfe des Oswestry Disability Index und der Visuellen Analogskala wurden die Patienten vor der klinischen Untersuchung nach ihren Beschwerden im unteren Rückenbereich befragt. Dann wurden sie gebeten, eine aktive Beugung und Streckung sowie eine seitliche Beugung und Drehung der linken und rechten Seite durchzuführen. Die VAS wurde verwendet, um die Intensität der Schmerzen im unteren Rücken bei jeder Bewegung zu bewerten. Die Autoren untersuchten dann die Unterschiede in der VAS während dieser aktiven Bewegungen zwischen Personen mit Spondylolyse und solchen mit unspezifischen Kreuzschmerzen.

spondylolytische Stressfraktur
Von: Sugiura et al., Musculoskelet Sci Pract. (2022)

 

Ergebnisse

Insgesamt wurden 112 Patienten in diese Studie aufgenommen. Von ihnen hatten 71 eine spondylolytische Stressfraktur und 41 eine Form von unspezifischen Kreuzschmerzen. Es gab keinen Unterschied in der VAS und dem ODI, bevor die aktiven Bewegungen durchgeführt wurden. Nach jeder aktiven Bewegung wurde der Schmerz erneut bewertet, wobei sich herausstellte, dass sich das Schmerzniveau der Personen mit Spondylolyse bei der seitlichen Beugung signifikant von dem Schmerzniveau der Personen mit unspezifischen Kreuzschmerzen unterschied. In der Spondylolyse-Gruppe wurde ein mittlerer Schmerzwert von 2,9/10 erreicht, während die Gruppe mit unspezifischen Kreuzschmerzen einen VAS-Wert von 2,2/10 bei seitlicher Beugung aufwies.

Mit Hilfe der ROC-Analyse versuchten die Autoren, den optimalen VAS-Cut-off-Score für den provozierten Kreuzschmerz zu bestimmen, der einer Spondylolyse entspricht, und fanden ihn bei 3,5, was eine Sensitivität von 43,7% und eine Spezifität von 73,2% ergab.

 

Fragen und Gedanken

Ein signifikanter Unterschied im VAS-Score wurde zwischen denjenigen mit Spondylolyse und denjenigen mit unspezifischen Schmerzen im unteren Rückenbereich festgestellt. Das seitliche Beugen verursachte bei Personen mit einer spondylolytischen Stressfraktur deutlich mehr Schmerzen als bei Personen mit unspezifischen Kreuzschmerzen. Dieser Unterschied von 0,7 Punkten war jedoch gering, so dass man sich fragen kann, ob er klinisch relevant und spürbar ist.

Die aktiven Tests, die zur Durchführung ausgewählt wurden, waren dem Patienten relativ leicht zu erklären und schnell durchzuführen. Ein weiterer positiver Aspekt war, dass der Test nur einmal in jede Richtung wiederholt wurde und die nächste Bewegung erst dann untersucht wurde, wenn der Schmerz der vorherigen Bewegung abgeklungen war. Dies ist interessant, da es wahrscheinlich ist, dass auf diese Weise das Wind-up-Phänomen (zeitliche Summierung) die Ergebnisse nicht beeinflusst hat.

 

Talk nerdy to me

Die ROC-Analyse ergab eine Sensitivität von 43,7 % und eine Spezifität von 73,2 % bei einem VAS-Score von 3,5/10 mit seitlicher Beugung. Daher hat der Test keinen hohen diagnostischen Wert, um das Vorhandensein einer spondylolytischen Läsion auszuschließen oder einzuschließen, wenn der VAS-Score bei seitlicher Beugung 3,5 übersteigt. Dies zeigt sich auch bei der Betrachtung der ROC-Kurve. Wenn ein Test einen hohen Diagnosewert aufweist, steigt die Kurve parallel zur Y-Achse nach oben und verläuft dann horizontal am oberen Rand des Rahmens. Je zentraler die Kurve (wie die graue Linie), desto schlechter ist der diagnostische Wert des Tests, da diese graue Linie den zufälligen Achsenabschnitt darstellt. Außerdem wurden in dieser Studie sowohl der optimale Cut-off-Punkt als auch die Sensitivität und Spezifität bestimmt, was zu einer Verzerrung der Ergebnisse geführt haben könnte. Zunächst sollte eine Studie durchgeführt werden, um den Cut-Off-Punkt zu bestimmen, und dieser Cut-Off-Score sollte dann in einer weiteren Stichprobe getestet werden, um den entsprechenden diagnostischen Wert (Sensitivität und Spezifität) zu ermitteln.

Da es sich um eine retrospektive Studie handelt, sollten die Ergebnisse dieser Studie mit Vorsicht interpretiert werden. In der Tat war die seitliche Beugung eine spezifische Bewegung, die einen signifikanten Unterschied zwischen Personen mit und ohne Spondylolyse hervorrief, wie die Autoren feststellten. Der diagnostische Wert war jedoch gering, und der Unterschied bei den provozierten VAS-Schmerzen ist wahrscheinlich nicht klinisch relevant und spürbar.

spondylolytische Stressfraktur
Von: Sugiura et al., Musculoskelet Sci Pract. (2022)

 

Botschaften zum Mitnehmen

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass ungeachtet der Behauptungen der Autoren die aktive seitliche Beugung keinen starken diagnostischen Wert hat, um zwischen Kreuzschmerzen unspezifischen oder spondylolytischen Ursprungs zu unterscheiden. Daher kann der Test neben anderen gängigen Tests mit geringer diagnostischer Aussagekraft wie dem einbeinigen Hyperextensionstest, dem Hyperextensions- und -flexionstest, dem Kemp-Test und dem vertebralen Perkussionstest verwendet werden, um einen Verdacht auf das Vorliegen einer Spondylolyse zu begründen, ohne dass die Diagnose auf der Grundlage des Cut-off-Werts von 3,5 von 10 auf der VAS gestellt werden kann.

Wenn Sie an Rehabilitationsideen für Patienten mit Spondylolyse interessiert sind, verweise ich Sie auf das folgende Video, in dem ich funktionelle Progressionsübungen bespreche, die eingesetzt werden können, um die typische "relative Ruhe" zu vermeiden, die bei dieser Patientengruppe häufig verordnet wird. https://www.youtube.com/watch?v=xFy9euq6_aU&t=250s

 

Referenz

Sugiura S, Aoki Y, Toyooka T, Shiga T, Takato O, Ishizaki T, Omori Y, Takata A, Kiguchi Y, Tsukioka A, Okamoto Y, Matsushita Y, Inage K, Ohtori S, Nishikawa S. Laterale Biegung unterscheidet Spondylolyse im Frühstadium von unspezifischen Kreuzschmerzen bei Jugendlichen. Musculoskelet Sci Pract. 2022 Feb 1;58:102526. doi: 10.1016/j.msksp.2022.102526. Epub ahead of print. PMID: 35149279. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35149279/

 

 

KEIN RÄTSELRATEN MEHR BEI IHRER KÖRPERLICHEN UNTERSUCHUNG

21 DER NÜTZLICHSTEN ORTHOPÄDISCHEN TESTS IN DER KLINISCHEN PRAXIS

Wir haben ein 100% kostenloses E-Book zusammengestellt, das 21 der nützlichsten orthopädischen Tests pro Körperregion enthält, die Ihnen garantiert helfen, noch heute eine korrekte Diagnose zu stellen!

 

orthopädisches Test-E-Book
Laden Sie unsere KOSTENLOSE App herunter