Podcast|Mai4, 2024

Jenseits des Tennisarms: Ein tiefer Einblick in die laterale Ellbogen-Tendinopathie

Tendinopathie des seitlichen Ellenbogens

Anhören

Inhalt

00:00 Intro

00:44 Definition der lateralen Ellbogentendinopathie

05:39 Warum Entzündungen ungenau sind

11:49 Risikofaktoren

13:46 Der typische Patient

17:34 Rote Flaggen

27:30 Diagnostische Tests

29:49 Leannes diagnostischer Ansatz

32:27 Behandlung

38:15 Details zur isometrischen Belastung

49:29 Andere Behandlungen

54:02 Behandlungsverläufe

58:45 Wie viel Schmerz man zulässt

01:01:28 Stosswelle und Dry Needling

01:03:56 Ellbogenschienen

01:05:50 Kontaktinformationen

01:06:58 Ausklang

Gast

Leanne Bisset

Dr. Leanne Bisset

Dr. Leanne Bisset ist Physiotherapeutin für Muskel-Skelett-Erkrankungen und außerordentliche Professorin an der Griffith University an der Goldküste, Australien. Sie hat über 100 Publikationen zu verschiedenen Themen veröffentlicht und umfangreiche Forschungsarbeiten zur lateralen Epicondylalgie durchgeführt.

Beschreibung

In dieser Podcast-Episode vermittelt Dr. Leanne Bisset, Physiotherapeutin für Muskel-Skelett-Erkrankungen und außerordentliche Professorin an der Griffith University, wertvolle Erkenntnisse über die laterale Epicondylalgie, auch bekannt als laterale Ellbogentendinopathie. Sie erörtert die Anatomie und Funktion der betroffenen Muskeln, wobei sie die Bedeutung der Stabilität bei Handgelenksbewegungen und die Rolle des Extensor carpi radialis brevis hervorhebt. Dr. Bisset betont den Wechsel der Terminologie von Epicondylitis zu Tendinopathie, entlarvt Missverständnisse über Entzündungen bei dieser Erkrankung und gibt einen umfassenden Überblick über diagnostische Überlegungen, Risikofaktoren und Warnhinweise, auf die bei der Untersuchung zu achten ist.

Darüber hinaus geht Dr. Bisset auf die Behandlung der Tendinopathie des lateralen Ellenbogens ein und betont die Bedeutung maßgeschneiderter Trainingsprogramme, die sich zunächst auf die isometrische Belastung konzentrieren und dann zur umfassenden Rehabilitation die globale Stärkung der oberen Gliedmaßen einbeziehen. Sie geht auch auf die begrenzte Wirksamkeit von Modalitäten wie der Stoßwellentherapie und den potenziellen Nutzen von Orthesen bei der Schmerzbehandlung ein. Dr. Bissets evidenzbasierter Ansatz unterstreicht die Bedeutung der Patientenaufklärung, individueller Behandlungspläne und der Überwachung der Schmerzreaktionen zur Optimierung der Ergebnisse bei der Behandlung der lateralen Epicondylalgie.

Downloads

Dieser Inhalt ist für Mitglieder

Werden Sie Mitglied, um die Podcast-Transkripte freizuschalten

Mitglied werden
Laden Sie unsere KOSTENLOSE App herunter